Ausbildung und Verwendungsoptionen

Mit Abschluss der zuvor erfolgreich abgelegten Grundausbildung im Rahmen der virtuellen Panzergrenadierbrigade 37, erfolgt eine weiterführende Qualifikation mit zusätzlicher Spezialisierung im Bereich der aufgestellten Truppenteile. Das Neumitglied wird vor die Wahl gestellt, ob es im Infanteriesegment (PzGrenBtl391) oder im fahrzeugbasierenden Segment (PzBtl306) eingesetzt werden möchte und der jeweiligen Einheit zugeteilt. Im Zusammenwirken mit den eingesetzten Zug- und Gruppenführern werden weitere Kenntnisse als Teil eines Verwendungslehrganges vermittelt und sollen den Soldaten auf die spätere Ausübung seiner virtuellen Tätigkeit vorbereiten. Das Führungspersonal ist hierfür angehalten, eine individuelle Ausbildung durchzuführen und den Fortbestand des Angehörigen einer Fahrzeugbesatzung oder einer Infanteriegruppe sicherzustellen.

 

Qualifizierungsmöglichkeiten im Panzergrenadierbataillon 391

 

abzeichenmg

Thema:
Ausbildung zum Maschinengewehrschütze
Lehrgangsart:
Verwendungslehrgang
Voraussetzungen:
Abgeschlossene Grundausbildung und nachweisliche Mitgliedschaft im Kaderpersonal des PzGrenZg

Beschreibung:
Im Lehrgang werden Anwendungshinweise zum Maschinengewehr 3,4 und 5 ausgegeben. Ebenso wird das Schießen aus unterschiedlichen Lagen angesprochen und näher auf Einsatzzweck, Kampfreichweite und ein optimales Ausrüstungskonzept eingegangen.

 

Thema:
Ausbildung zum Gefechtssanitäter

abzeichensani

Lehrgangsart:
Verwendungslehrgang
Voraussetzungen:
Abgeschlossene Grundausbildung und nachweisliche Mitgliedschaft im Kaderpersonal des PzGrenZg

Beschreibung:
Dem Soldat werden grundlegende Kenntnisse zur Versorgung von Verwundeten vermittelt. Weiterhin werden seine Rolle in der Gruppe und sein Verhalten im Gefecht thematisiert.

 

abzeichenscharf

Thema:
Ausbildung zum Gruppenscharfschützen
Lehrgangsart:
Verwendungslehrgang
Voraussetzungen:
Abgeschlossene Grundausbildung und nachweisliche Mitgliedschaft im Kaderpersonal des PzGrenZg

Beschreibung:
Den Teilnehmern werden Kenntnisse zur Bedienung und korrekten Anwendung des Scharfschützengewehre G28E2 vermittelt. Die Bekämpfung von Infanteriefeind wird auf eine Entfernung bis 800m absolviert.

 

Thema:
Ausbildung zum Panzerabwehrschützen

abzeichenschtze

Lehrgangsart:
Verwendungslehrgang
Voraussetzungen:
Abgeschlossene Grundausbildung und nachweisliche Mitgliedschaft im Kaderpersonal des PzGrenZg

Beschreibung:
Alle Lehrgangsteilnehmer werden mit der PzF3 und der RGW90 vertraut gemacht und erhalten Hinweise zur Anwendung der Waffe im Gefecht. Weiterhin werden die Bereiche Ballistik, Schussverhalten, Einsatzschussweite und Durchschlagsverhalten angesprochen.

 

abzeichenberge

Thema:
Ausbildung zum Gruppenführer und Truppführer
Lehrgangsart:
Verwendungslehrgang
Voraussetzungen:
Abgeschlossene Grundausbildung und nachweisliche Mitgliedschaft im Kaderpersonal des PzGrenZg

Beschreibung:
Das Aneignen von kompetenzübergreifendem Wissen im Bereich der Personalführung und Ausbildung von Mannschaftern wird hierbei forciert. Weiterhin soll der Teilnehmer in Lage sein, eine Gruppe oder Trupp sicher ins Gefecht zu führen.

 

Thema:
Ausbildung zum Besatzungsmitglied auf SPz (Militärkraftfahrer, Truppführer Waffensystem)

abzeichenspz

Lehrgangsart:
Verwendungslehrgang
Voraussetzungen:
Abgeschlossene Grundausbildung und nachweisliche Mitgliedschaft im Kaderpersonal des PzGrenZg

Beschreibung:
Innerhalb des Lehrgangs werden die Teilnehmer am SPz PUMA zum Truppführer Waffensystem und Militärkraftfahrer ausgebildet. Ziel soll das sichere Beherrschen des Fahrzeugs in Gefechtssituationen auf beiden Positionen sein.

 

 

 

Qualifizierungsmöglichkeiten im Panzerbataillon 306

 

abzeichenkommandant

Thema:
Ausbildung zum Fahrzeugkommandanten auf KPz und BPz
Lehrgangsart:
Fortbildungslehrgang
Voraussetzungen:
Aktives Mitglied im Kaderpersonal des Zugs, mehrmonatige Erfahrung als Besatzungsmitglied auf KPz/BPz

Beschreibung:
Jede Fahrzeugbesatzung benötigt für den erfolgreichen Einsatz einen routinierten Kommandanten, der in schwierigen Situationen den Überblick bewahrt. Er überzeugt mit Ruhe, Erfahrung sowie Fachkompetenz und bildet nicht nur die Spitze einer mehrköpfigen Mannschaft, sondern bildet selbst am Fahrzeug aus und ebnet den Weg zur angestrebten Perfektion und kontinuierlichen Verbesserung der eigenen Fähigkeiten.

 

Thema:
Ausbildung zum Besatzungsmitglied auf KPz (Militärkraftfahrer, Richtschütze, Ladeschütze)

abzeichenschtze

 

Lehrgangsart:
Verwendungslehrgang
Voraussetzungen:
Abgeschlossene Grundausbildung und aktives Mitglied im Kaderpersonal des Zugs

Beschreibung:
Der vielseitige Einsatz eines Besatzungsmitglieds auf dem KPz erfordert umfangreiches Wissen an den jeweiligen Fahrzeugstationen. Erst wenn diese im ausreichenden Maße vorhanden sind, kann der Kampfpanzer mit Hilfe seiner Besatzung die Stärken ausspielen und wird zum erstzunehmenden Gegner auf dem Gefechtsfeld. Erfahrene Kommandanten übernehmen die Ausbildung und sichern diese qualitativ hochwertig ab. Gelehrt werden grundlegende Kenntnisse im Umgang mit der eingesetzten Technik auf den Positionen des Kraftfahrers, des Ladeschützen und Richtschützen.

 

abzeichenberge

Thema:
Ausbildung zum Bergehelfer auf BPz
Lehrgangsart:
Verwendungslehrgang
Voraussetzungen:
Aktives Mitglied im Kaderpersonal des Zugs, mehrmonatige Erfahrung als Besatzungsmitglied auf KPz/BPz

Beschreibung:
Der Bergehelfer bildet den dritten Mann im BPz und überwacht aus dem abgesessenen Zustand die Verladetätigkeiten des Fahrzeugs. Mit einem Sturmgewehr ausgestattet sichert er den Nahbereich ab und hilft bei der Befestigung von Kranhaken, Seilzug und Schleppvorrichtung an beschädigten Fahrzeugen oder Objekten.