Neue Rekruten, neuer Gruppenführer

17.04.2015

Auch in den vergangenen zwei Wochen haben wir weiteren Zuwachs bei den Panzergrenadieren entgegennehmen dürfen und freuen uns zwei Anwärter der Ausbildungsgruppe zuführen zu können. Panzergrenadier Andreas war bereits in der Vorwoche vorstellig geworden und absolvierte die Aufnahmeprozedur, während am Dienstagabend noch Slevin nachzog. Neben den Neulingen haben wir auch jungen Führungsnachwuchs zu präsentieren und möchten an dieser Stelle erwähnen, dass unser langjähriger Kamerad MacCoy seine Bewerbung zur Ausbildung des Gruppenführers von Alpha 3 einreichte und mit den neuen Besatzungsmitgliedern Gefreiter Tripple sowie Custer den bisher vakanten SPz komplettiert. MacCoy empfiehlt sich eindrucksvoll durch sein hohes Maß an Disziplin, Reife, Erfahrung und Treue gegenüber unserer Gemeinschaft.

Auch eine Beförderung ist zu vermelden. Gefreiter Sparky wird mit sofortiger Wirkung zum Obergefreiten befördert. Auch er kann mittlerweile Einsatzerfahrung nachweisen und hat sich über die anfänglichen Probleme hinweg zu einem festen Mitglied der Gemeinschaft etabliert.

 

obergefreiterd2

Obergefreiter Sparky

pzgren2

Panzergrenadier Slevin

pzgren2

Panzergrenadier Andreas

Neue Rekruten aufgenommen

06.04.2015

Die Brigade heißt drei neue Anwärter in den Reihen des Panzergrenadierbataillon 391 herzlich willkommen, welche nach den Aufnahmegesprächen der vergangenen Woche der Ausbildungsgruppe zugeteilt wurden. Panzergrenadier Bren Silent und Rog nahmen nach ihrer Aufnahme am letzten Donnerstag bereits an der ersten Gefechtsübung vor dem Osterwochenende teil. Bewerber Phil hinderten bisher daran technische Probleme, die jedoch inzwischen ausgeräumt werden konnten. Wir wünschen den Anwärtern weiterhin viel Erfolg bei der Teilnahme am vierwöchigen Eignungsfeststellungsverfahren.

 

pzgren2

Panzergrenadier Bren Silent

 

pzgren2

Panzergrenadier Phil

 

pzgren2

Panzergrenadier Rog

 

Panzergrenadiere ziehen nach

27.03.2015

Auch die Panzergrenadiere haben den vergangenen Tagen Zuwachs innerhalb der Organisationsstruktur erfahren dürfen. Panzergrenadier Antares trat nach seinen bisher guten Leistungen erwartungsgemäß vorbereitet zur Abschlussprüfung an und konnte diese mit Bravour bewältigen. Auch wenn Nervosität als Wegbegleiter während der Beantwortung der Prüfungsfragen auftrat, zeigte er nur wenig Nerven. Lediglich der Deutschuss war zum Prüfungstermin noch nicht als Teil des eigenen Vokabulars verinnerlicht. Inzwischen dürfen wir jedoch auf die Schließung dieser Wissenslücke hinweisen und freuen uns den ehemaligen Anwärter nunmehr als neues Mitglied unserer Gemeinschaft begrüßen zu dürfen. Seinen Platz findet er an der Seite von Truppführer V-1 im ZgTrp.

 

gefreiterd2

Gefreiter Antares

Panzerbataillon 306 - Neue Mitglieder

22.03.2015

Das Panzerbataillon 306 hat in den vergangenen zwei Wochen mehrere personelle Veränderungen erfahren. So verließ unser langjähriges Mitglied Cruise nach einer beeindruckenden Dienstzeit von vier Jahren die Gemeinschaft. Er diente zuletzt als Kommandant im II.KPz. Wie bedanken uns auf diesem Wege für sein langjähriges Engagement, das er der Gemeinschaft entgegebrachte und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute!

Zum neuen Kommandanten des II.KPz wird der bisherige Stabsgefreite Ghost ernannt, der von nun an den Dienstgrad eines Unteroffiziers bekleitet. Ihm zur Seite gestellt werden die Besatzungsmitglieder Hauptgefreiter KoffeinFlummi sowie die neuen Mitglieder Triacs und Jonas. Die beiden Letztgenannten haben in der vergangenen Woche ihre Eignungsprüfung bestanden und werden die Gemeinschaft fortan im Rang eines Gefreiten unterstützen. Gleiches gilt für John, der die Besatzung des I.KPz unter der Führung von Oberfeldwebel Limbo komplettiert.

Ein besonderes Lob gebührt dem Gefreiten Triacs, der während seiner Ausbildungsphase eine tadellose Aktivität von 100% vorweisen konnte.

unteroffizierd

Unteroffizier Ghost

 

 

gefreiterd

Gefreiter John

Gefreiter Triacs

Gefreiter Jonas

Austritt

14.03.2015

Die Führung unseres Panzergrenadierbataillon 391 gibt heute den Austritt des Mitgliedes Sargon bekannt. Sargon hatte laut eigener Aussage zunehmend die Lust am Spiel verloren und sich deshalb für diesen Schritt entschieden. Tatsächlich allerdings trat er zuletzt vornehmlich in den Einsätzen der Brigade negativ in Erscheinung und entwickelte eine battlefieldartige Eigendynamik, welche bereits grenzwertig von den eigenen Kameraden nur noch bedingt toleriert wurde. Eine Ansprache des Sachverhalts führte zu keinem befriedigenden Ergebnis, sodass dem inzwischen an Hochmut erkrankten Gefreiten, ein Austritt nahegelegt wurde. Diesem kam er nach einem Tag des Bedenkens nach und verließ die Gemeinschaft mit dem Grund, er könne dem persönlich favorisierten Spielstil innerhalb nicht länger nachgehen. Dem ist an Aussagegehalt nichts hinzuzufügen. Die abschließend gefallenen Worte an die Kameraden der 2. Gruppe bleiben an dieser Stelle unkommentiert.

Datenschutz | Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Technisch notwendige und von tsviewer.com für die Anzeige des Teamspeaks und zur Speicherung der Session, wird nach 24h gelöscht – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.