Panzerbataillon 306 - Neue Mitglieder

22.03.2015

Das Panzerbataillon 306 hat in den vergangenen zwei Wochen mehrere personelle Veränderungen erfahren. So verließ unser langjähriges Mitglied Cruise nach einer beeindruckenden Dienstzeit von vier Jahren die Gemeinschaft. Er diente zuletzt als Kommandant im II.KPz. Wie bedanken uns auf diesem Wege für sein langjähriges Engagement, das er der Gemeinschaft entgegebrachte und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute!

Zum neuen Kommandanten des II.KPz wird der bisherige Stabsgefreite Ghost ernannt, der von nun an den Dienstgrad eines Unteroffiziers bekleitet. Ihm zur Seite gestellt werden die Besatzungsmitglieder Hauptgefreiter KoffeinFlummi sowie die neuen Mitglieder Triacs und Jonas. Die beiden Letztgenannten haben in der vergangenen Woche ihre Eignungsprüfung bestanden und werden die Gemeinschaft fortan im Rang eines Gefreiten unterstützen. Gleiches gilt für John, der die Besatzung des I.KPz unter der Führung von Oberfeldwebel Limbo komplettiert.

Ein besonderes Lob gebührt dem Gefreiten Triacs, der während seiner Ausbildungsphase eine tadellose Aktivität von 100% vorweisen konnte.

unteroffizierd

Unteroffizier Ghost

 

 

gefreiterd

Gefreiter John

Gefreiter Triacs

Gefreiter Jonas

Austritt

14.03.2015

Die Führung unseres Panzergrenadierbataillon 391 gibt heute den Austritt des Mitgliedes Sargon bekannt. Sargon hatte laut eigener Aussage zunehmend die Lust am Spiel verloren und sich deshalb für diesen Schritt entschieden. Tatsächlich allerdings trat er zuletzt vornehmlich in den Einsätzen der Brigade negativ in Erscheinung und entwickelte eine battlefieldartige Eigendynamik, welche bereits grenzwertig von den eigenen Kameraden nur noch bedingt toleriert wurde. Eine Ansprache des Sachverhalts führte zu keinem befriedigenden Ergebnis, sodass dem inzwischen an Hochmut erkrankten Gefreiten, ein Austritt nahegelegt wurde. Diesem kam er nach einem Tag des Bedenkens nach und verließ die Gemeinschaft mit dem Grund, er könne dem persönlich favorisierten Spielstil innerhalb nicht länger nachgehen. Dem ist an Aussagegehalt nichts hinzuzufügen. Die abschließend gefallenen Worte an die Kameraden der 2. Gruppe bleiben an dieser Stelle unkommentiert.

Beförderungen ausgesprochen

07.03.2015

Die Zugführung der Panzergrenadiere möchte vor Ablauf der aktuellen Woche nicht versäumen auf vorgenommene Beförderungen zu verweisen. Basierend auf einem hohen Maß kontinuierlich guter Leistungen wurden die Kameraden MacCoy (1.Grp), Nic (1.Grp) und Gobo (2.Grp) mit jeweils einer positiven Anpassung ihrer bisherigen Dienstgrade bedacht. Die drei Genannten haben ihren virtuellen Dienst im Jahr 2014 aufgenommen und seither proaktiv die Brigade bei ihren Aktivitäten begleitet. Der Zugführer bedankt sich für das ehrenwerte Engagement und hofft auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

Der Zugführer teilt weiterhin mit, dass der kürzlich erst einberufene Panzergrenadier Artrias vom weiteren Dienst freigestellt wird. Er zeigte in den wenigen Tagen nach seiner Berufung einen unzureichenden Einsatz und strapazierte damit die Grenzen des Vertretbaren übermäßig.

 

stabsgefreiter2

Stabsgefreiter MacCoy

hauptfgefreitergruen2

Hauptgefreiter Nic

hauptfgefreitergruen2

Hauptgefreiter Gobo

Neuer Anwärter Animus

02.03.2015

Der Zugführer heißt einen neuen Anwärter in den Reihen des Panzergrenadierbataillon 391 herzlich willkommen. Animus zeigte Interesse an unserer Gemeinschaft und konnte zunächst mit seiner schriftlichen Bewerbung überzeugen. Nach der Sichtung folgte am Sonntagnachmittag das persönliche Gespräch, indem der neue Anwärter seine Beweggründe für den Beitritt erörterte und der Zugführer diesbezüglich Fragen stellte. Vor allem stand dabei die Vorbereitung auf das Gespräch im Vordergrund der Prüfung, weshalb gezielte Schwerpunktfragen zur Organisation gestellt und das Interesse hinterfragt wurde. Animus ließ sich davon nicht irritieren und beantworte sachdienlich alle Fragen.
Mit seinem "Ja" verpflichtet er sich zunächst in den folgenden 28 Tagen aktiv die Gemeinschaft bei allen anstehenden Einsätzen zu begleiten und an den Grundausbildungseinheiten teilzunehmen. Wir wünschen ihm auf den weiteren Weg viel Spaß mit den neuen Kameraden und Erfolg beim Abschluss der Eignungsüberprüfung.

 

pzgren2

Panzergrenadier Animus

 

Beförderung ausgesprochen, 26.02.2015

27.02.2015

Feldwebel Limbo wurde am zurückliegenden Donnerstag für besondere Dienste im Rahmen der Gemeinschaftsführung zum Oberfeldwebel befördert. Nachdem Hauptmann Hamburger SV planmäßig zum Monatsende Januar bis einschließlich Februar temporär kürzer trat, übernahm Limbo als legitimierter Stellvertreter die Position und betreue neben dem Ressort der Kampfpanzer auch die Panzergrenadiere. Dabei erfüllte er die an ihn gestellten Aufgaben mit hoher Einsatzbereitschaft, Fleiß, Ak­ri­bie und empfahl sich beispielhaft.
Zudem gibt die Führung weiterhin bekannt, dass aufgrund aktueller Kapazitätsbeschränkungen die bisherige Lizenz unseres TS3-Servers nicht länger den Mitgliederzahlen genügte und demnach eine neue NPL-Lizenz beantragt werden musste. Diese steht nunmehr seit Freitagabend zur Verfügung und bietet der Gemeinschaft Platz für insgesamt bis zu 512 Klienten.

 

oberfeldwebel2

Oberfelwebel Limbo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok