Nachschub eingetroffen

16.09.2015

Bereits letzte Woche meldeten sich neue Anwärter, um den Dienst in der Brigade anzutreten. Unter den Rekruten befinden sich nun der Panzerschütze Mouch und die Panzergrenadiere Schorsch, Tim und SpetzNutz. Ein besonderer Gruß geht an SpetzNutz, welcher der erste norwegische Spieler in der Gemeinschaft ist. Wir wünschen den Anwärtern viel Erfolg und Spaß während ihrer vierwöchigen Grundausbildung!

Desweiteren informiert die Brigade hiermit darüber, dass von nun an vorrangig Schützenpanzerbesatzungen aufgenommen werden, um die Personallücken an dieser Stelle zu schließen. Dieser Schritt ist notwendig da das Panzergrenadierwesen eine enge Zusammenarbeit zwischen der Panzerbesatzung und dem abgesessenem Schützentrupp impliziert. Eine unvollständige Besatzung senkt dabei die Kampfkraft des Spz erheblich, was ein für alle Beteiligten weniger intensives Spielerlebnis nach sich zieht. 

 

 

 

pzgren2

Panzergrenadier Schorsch

Panzergrenadier Tim

Panzergrenadier SpetzNutz

paschtzd

Panzerschütze Mouch

Operationsbefehl GefUeb031930Bsep15

 02.09.2015

Karte wanker 

1. Lage

Allgemeine Lage:

Vor wenigen Minuten wurde ein Aufklärungs- und Räumtrupp des 2.Zuges unserer Kompanie im Straßenbereich kurz vor Kar-Shek von einer IED angesprengt. Die Gruppe hatte den Auftrag die von südost kommende Zufahrtsstraße nach Sprengfallen abzusuchen. Direkt nach der Detonation haben Aufständische in Truppstärke das Feuer auf den inzwischen abgesessenen Trupp eröffnet.

Feindlage:

Der Feind setzt auf den noch vorhandenen Trupp an und zieht Verstärkung nach. Wir gehen jedoch davon aus, dass deren Eintreffen noch einige Zeit benötigen wird. Durch Drohneneinsatz konnte der feindliche Sammelraum nordwestlich der Ortschaft ausgemacht werden. Sobald vollzählig wird der Feind wohl einen größeren Vorstoß in Richtung der Sprengstelle unternehmen.
Bisher konnte Feind in mehr als doppelter Zugstärke mit einigen leichten Fahrzeugen gesichtet werden. Wieviel Verstärkung er schlussendlich bekommen wird, ist aufgrund seines asymtrischen Vorgehens nicht abschätzbar.

Eigene Lage:

Wir befinden uns im OP Deckname "Asphaltauge".
Der Truppführer vor Ort meldete zwo verwundete und erstversorgte Besatzungsmitglieder und einen ausgefallenen und nicht zu bergenden Gruppenführer. Die abgesessenen Kräfte haben keinen Schaden davongetragen und sichern nun die Sprengzone sowie das Fahrzeug. Der Spz selbst ist nicht mehr einsatzfähig. Ein 9-Liner wurde bereits abgegeben und der MEDEVAC wird einfliegen sobald die Zone einigermaßen sicher ist. Ebenso wird der restliche Trupp mit dem MEDEVAC ausfliegen sobald wir die Stelle übernommen haben.
Das ausgefallene Fahrzeug wird nach Ende des Gefechts durch Pionierkräfte geborgen.
Aufgrund ausgelasteter Einsatzmittel und unklarer Zivillage kann der Feind nicht mittels CAS oder Artillerie unter Feuer genommen werden. Darüber hinaus ist mit weiteren IED im Verlauf der Zufahrtsstraße zu rechnen, der Anfahrtsbereich ist bereits geräumt und sicher.

2. AUFTRAG

Unser Zug hat den Auftrag sich schnellstmöglich zu den Kameraden zu begeben und die Sprengstelle zu sichern. Sobald der Bereich gesichert ist, kann mittls Funkcode "Alpha" der MEDEVAC angefordert werden. Während der Landeaktion wird der angesprenge Trupp aufsitzen und die verbliebenen Verwundeten werden verladen. Entsprechende Kräfte sind abzustellen. Die Restteile sichern die Stellung ab.
Nach Ausflug der Helikopter werden die eigenen Kräfte weiter in Richtung Ortschaft vorrücken und den Bereich vom Feind säubern bis einschließlich Sammelraum Feind makiert mit rotem X.
Dabei ist auf evtl. verbliebene Zivilbevölkerung zu achten. Kollateralschäden sind unter allen Umständen zu vermeiden.

Personalzuwachs und Beförderung

02.09.2015

In der vergangenen Woche durften wir zwei neue Anwärter in den Reihen der virtuellen Panzergrenadierbrigade 37 begrüßen. Die Rekruten Luke und LordDaren beginnen von nun an ihre vierwöchige Ausbildungsphase in den Reihen ihrer neuen Kameraden. Beide streben die Verwendung als Besatzungsmitglieder im PzBtl306 an und werden mit sofortiger Wirkung der Ausbildungsgruppe überstellt. Wir wünschen den Anwärtern viel Erfolg und viel Spaß in ihrem neuen abwechslungsreichen und anspruchsvollen Aufgabenfeld.

Da der bisherige Kommandant des zweiten Kampfpanzers Uffz. Ghost aus privaten Gründen kürzer treten muss und sich entschloss der Alarmreserve beizutreten, wurde der Hauptgefreite maxx zum Unteroffizier befördert und mit dem Kommando eines Leopard 2A6M betraut. maxx zeichnete sich in seiner bisherigen Dienstzeit vorrangig durch seine hohe Aktivität, sein taktisches Verständnis sowie durch sein administratives Engagement aus und wird die vor ihm liegenden Aufgaben sicherlich mehr als zufriedenstellend ausführen. 

unteroffizierd

Unteroffizier maxx

 

paschtzd

Panzerschütze Luke

Panzerschütze LordDaren

Bekanntgabe

08.08.2015

Zum Anlass des bevorstehenden Endes der unmenschlichen Hitzewelle erfolgen einige Bekanntgaben über die aktuelle Aufstellung der virtuellen Panzergrenadierbrigade 37.

Bedingt durch einige Austritte sowie die geringere Aktivität einzelner Mitglieder in den Sommermonaten wurden vor einigen Wochen die bestehenden Panzergrenadiergruppen zusammengefasst, sodass momentan ein Panzergrenadierhalbzug zur Verfügung steht. Die Wiederaufstellung der II. Gruppe ist jedoch in Planung und wird vermutlich bis spätestens Ende des Jahres vollzogen. Die neu gebildeten Truppenteile konnten in den vergangenen Gefechtsübungen und Manövern ihr Zusammenspiel und ihre Leistungen kontinuierlich steigern und an das geforderte Niveau anpassen. Davon weitestgehend unbeeinträchtigt ist die Aktivität der Mitglieder des Panzerhalbzuges, weswegen die Truppengattung der schwer mechanisierten Kräfte keinerlei Einschränkungen zu verzeichnen hat.

Darüber hinaus gibt es eine Beförderung zu vermelden. Der bisherige Gefreite Jonas wird mit sofortiger Wirkung zum Obergefreiten Befördert. Jonas, der im II. Kpz unter der Führung von Unteroffizier Ghost seinen virtuellen Dienst verrichtet, zeichnete sich in der Vergangenheit v.a. durch seine Aktivität und seine guten Leistungen im virtuellen Gefecht aus. 

obergefreiterd

Obergefreiter Jonas

Änderungen stehen an

28.06.2015

Wir haben in den letzten Wochen die bisher eigentlich von uns gewohnte Aktualität der Nachrichten zunehmend vermissen lassen und möchten euch heute zum meteorologisch für jedermann auch sichtbaren Sommeranfang einige Informationen zukommen lassen. Über den Sommer hinweg wird die Führung eine Veränderung an der Spitze vorbereiten, da Hauptmann Hamburger SV zukünftig kürzertreten und die Verantwortung gern an einen Nachfolger abtreten möchte. Bisher sind diesbezüglich einige Varianten im Gespräch und es wird sich in den nächsten Wochen zeigen, inwiefern Beförderungen und Degradierungen ausgesprochen werden. Bei der Frage geht es nicht allein um die Gemeinschaft per se, sondern auch um die Obhut über das Brigadeprojekt "BWMod".
Neben organisatorischen Belangen verweisen wir auf die Aufnahme eines neuen Rekruten und begrüßen ein neues Mitglied in unseren Reihen. Panzergrenadier m3t0s hat die Aufnahmeprüfung erfolgreich absolviert und die letzte Hürde vor der offiziellen Aufnahme überwunden. Sein persönlicher Wunsch war es, als Maschinengewehrschütze in unserer virtuellen Einheit zu dienen und trat demnach unter das Kommando von Unteroffizier Dezert, der zuletzt mit überzeugenden Leistungen sich für eine Führungsposition empfahl und den Hauptgefreiten V-1 beerbt, der wiederum zu den aufgesessenen Kräften zurückkehrte. Ramius, der vor einiger Zeit bereits als Panzergrenadier im Dienste unserer Einheit stand und wegen privater Verhinderung hat abreisen lassen müssen, trat der Gemeinschaft wieder bei und möchte dort wieder ansetzen, wo er zuvor aufgehört hat. Auch ihn heißen wir herzlich willkommen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok