Operationsbefehl UebMan181915Baug19

 180819

 

1. ALLGEMEINE LAGE

Nicht Verfügbar.

FEINDLAGE

Russische Artillerie wurde im Bereich AZ stationiert und unterstützt das Vorgehen nach Westen, durchgeführt von motorisierten, mechanisierten und gepanzerten Einheiten. Artillerieaufklärung wird vermutlich von Spezialeinheiten durchgeführt. Der Feind hat vermutlich im Bereich ZZ erste Stellungen bezogen, um einen Gegenangriff abzuwehren.

EIGENE LAGE

Die eigenen Einheiten im Gebiet bestehen aus Teilen des PzGrenBtl 391, des PzBtl 306 sowie des JgBtl 91. Sie befinden westlich des Flusses und sind im Anmarsch auf die befohlenen Ziele.

ZIVILE LAGE

Keine Zivilisten im Kampfgebiet.

2. AUFTRAG

Unser Auftrag ist es, das AZ zu erreichen und die feindliche Artillerie zu vernichten. Eine vermutete Stellung beim ZZ sowie die dort eingerichtete Antennenanlage sind zu nehmen und zu zerstören. Sollte der Zug dabei unter Artilleriebeschuss kommen, kann der Führer vor Ort das Ziel, über die OpZ, streichen lassen. Ein rasches Vordringen muss aufrecht erhalten werden, damit der Feind keine Möglichkeit hat, seine Artillerie zu verlegen. 

3. DURCHFÜHRUNG

Es ist die sofortige Gefechts- und Abmarschbereitschaft herzustellen. Der Gefechtsstreifen ist aus Westen zu betreten. Die eigenen KPz rücken mit den Panzergrenadieren zusammen vor. Achten Sie auf feindliche Artillerieaufklärung um sich dem Feindfeuer zu entziehen. Sollte es nicht möglich sein, einen Bereich zu sichern, ist zuerst die OpZ zu informieren.

4. EINSATZUNTERSTÜTZUNG

Keine.

5. FÜHRUNGSUNTERSTÜTZUNG

Frequenzbelegung:

Zugkreis Fahrzeuge: 40.0 MHz
Zugkreis Infanterie: 45.0 MHz
A1/B1: 76.5 MHz
A2/B2: 70.8 MHz
A3/B3: 65.1 MHz
A4/B4: 60.3 MHz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok