ABSCHLUSSBERICHT ZUM ÜBMAN091930BJUN14

08.06.2014

Das Panzerbataillon 306 war auch am Pfingstsonntag aktiv und nahm an einem Übungsmanöver der virtuellen Panzergrenadierbrigade 37 teil. Zusammen mit der Special Operation Brigade waren die drei Gemeinschaften in eine Gefechtssituation verwickelt, die sich im Bereich der Ortschaft TELOS und dem Hauptflughafen der Insel ALTIS zugetragen hatte. Nach Informationen des Missionsgestalters Falke wurde das Gebiet von GREENFOR-Kräften genommen und fortlaufend besetzt. Der Auftrag des Einsatzverbandes bestand, beruhend auf der Ausgangslage, darin, in einer Stoßbewegung den Feind aus diesem Areal Richtung NW zu verdrängen.

Hierzu verlegte der Konvoi aus seinem Feldlager bei PYRGOS Richtung N über die Ortschaften CHARKIA und RODOPOLI ins Einsatzgebiet und begann mit der Aufnahme des Feuerkampfes. Zunächst wurde exponiert die eigene Aufklärung in Stellung gebracht und lieferte erste Hinweise zur Stärke sowie Bewegungen des dort ansässigen Feindes. Früh ließ sich daraus ableiten, dass die Hauptkonzentration wohl auf dem Flugfeld und der angeschlossenen Militärbasis im N stationiert wurde, während eine motorisierte Abordnung zur Verteidigung von TELOS eingeplant wurde. Um drohenden Umfassungen aus W, NW und N zu entgegnen, verlegte die Aufklärung in abgelegene Bereiche im NW von TELOS und beobachtete das Gelände zwischen Flugfeld und TELOS.
Abgesessene Grenadiereinheiten rückten weiter Richtung Ortschaft vor und klärten vom nahegelegenen Hügel im NW die wenigen Häuserreihen weiter auf. Dabei entdeckte der Feind die eigene Infanterie und begann diese in ein Feuergefecht zu verwickeln, welches unter Einsatz der nachrückenden SPz rasch entschieden wurde. Es folgte die Durchkämmung der Ortschaft unter Sicherung der SPz und dem Angriff des Panzerhalbzugs entlang der Zufahrtsstraße über W. Diese eröffneten unter Ausnutzung günstiger Geländepunkte das Feuer auf mechanisierte Feindteile auf dem Flugfeld und bekämpften mehrere Fahrzeuge, darunter auch drei Leopard 2A4.
In der Ortschaft griffen vereinzelt versprengte Feindkräfte an, die nach erfolgreichen Feueraufnahmen vernichtet werden konnten.
Abschließend rückten die Einheiten weiter über NW zum Flugfeld vor und wurden erneut in Gefechte verwickelt, deren Ende unter massiven Einsatz von SPz- und KPz-Feuer herbeigeführt wurde. Grenadiere sicherten indes die Militärbasis und anschließend das Terminalgebäude. Der Einsatz wurde gegen 22.30 Uhr erfolgreich beendet, nachdem der Feind aufgab und Richtung SW auswich.

 

Datenschutz | Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Technisch notwendige und von tsviewer.com für die Anzeige des Teamspeaks und zur Speicherung der Session, wird nach 24h gelöscht – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.