Operationsbefehl UebMan231915Ajan19

 240119

 

1. ALLGEMEINE LAGE

Russische Streitkräfte sind in das Gebiet um Rosche eingedrungen und versuchen es von Norden her einzunehmen. Der Grund für den abrupten Angriff ist unbekannt, es ist jedoch möglich, dass eine weitere Nation die Russen unterstützt. Den zahlenmäßig unterlegenen deutschen Einheiten blieb bisher nur die Verteidigung, ein erster Vorstoß nach Norden steht jedoch bevor.

FEINDLAGE

Russische Einheiten halten Oetzendorf. Von hier aus unternehmen sie Vorstöße nach Süden. Es befinden sich vor allem mechanisierte und gepanzerte Einheiten in der Stadt.

EIGENE LAGE

Die Kräfte im Einsatzgebiet, vertreten durch die 2./391, sind bei voller Einsatzstärke. Ausrüstung und Fahrzeuge sind im Verfügungsraum. Der Verfügungsraum befindet sich ca.  500 m südlich des Gefechtsstreifens. Ein Halbzug des PzBtl. 306 befindet sich ebenfalls vor Ort. Eigene Aufklärer, bestehend aus EagleIV, stehen bereits am orangenen Band. Im  Süden des Verfügungsraums befinden sich unterstützende Einheiten sowie logistische Unterstützung.

ZIVILE LAGE

Unklar.

2. AUFTRAG

Unsere Aufgabe ist es, den Gefechtstreifen zu durchlaufen und sämtliche Feinde zu werfen. Sobald die Stadt eingenommen ist, soll eine Verteidungungsstellung eingenommen werden, um anrückenden Feind zu binden.

3. DURCHFÜHRUNG

Es ist die sofortige Gefechts- und Abmarschbereitschaft herzustellen. Der Gefechtsstreifen ist aus Süden zu betreten. Die Panzergrenadiere haben die Führung, bis KPz-freundliches Gelände einen Vorstoß der Leopardpanzer ermöglicht. Diese werden dann selbständig vorrücken und gepanzerten Feind werfen.

4. EINSATZUNTERSTÜTZUNG

Keine.

5. FÜHRUNGSUNTERSTÜTZUNG

Frequenzbelegung:

OpZ, PzBtl und Aufklärung auf Zugkreis 40.0 MHz

Zugkreis Fahrzeuge: 40.0 MHz
Zugkreis Infanterie: 45.0 MHz
A1/B1: 76.5 MHz
A2/B2: 70.8 MHz
A3/B3: 65.1 MHz
A4/B4: 60.3 MHz

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok