Operationsbefehl UebMan091915Adec18

 091218

 

1. ALLGEMEINE LAGE

Nicht Verfügbar.

FEINDLAGE

Russiche Feindkräfte haben es geschafft in Rosche einzudringen und die Gebiete Hanstedt und Rassau zu nehmen. Es befinden sich weiterhin Feindkräfte in Bewegung um nach Westen vorzudringen. Der Feind hat unsere Satelliten gestört,  wodurch kein genaueres Lagebild bereit gestellt werden kann. Wir rechnen mit verstärkter Anzahl an mechanisierten und gepanzerten Kräften. Es wird davon ausgegangen, dass der Feind eine Operationsbasis nahe Rassau errichtet hat.

EIGENE LAGE

Eigene Kräfte konnten sich sammeln und somit Zivilisten aus dem Gefahrengebiet bringen. Die Panzergrenadierbrigade 37 befindet sich ebenfalls in der Ortschaft Klein Liedern um die Ankunft des Feindes zu erwarten. Eine Verteidigungsstellung wurde von Pionieren fertiggestellt um sich auf den Gegenschlag des Feindes vorzubereiten. Desweiteren befinden sich eigene Kräfte auf dem Weg um gegebenfalls Unterstützung zu leisten. Es wurden ebenfalls MILAN Stellungen errichtet. NATO - Flieger befinden sich auf dem Weg um Unterstützung zu leisten.

ZIVILE LAGE

Es befinden sich keine Zivilisten in dem Gebiet.

2. AUFTRAG

Erster Auftrag wird es sein, Verteidigungsstellung zu beziehen und den ankommenden Feind zurückzuschlagen. Anschließend sollten die Ortschaften ZZ und AZ vom Feind befreit werden.

3. DURCHFÜHRUNG

Sobald die Verteidigung gelungen ist, wird der Gefechtssteifen von west betreten um die Ortschaften ZZ und AZ zu nehmen und vom Feind zu befreien.

4. EINSATZUNTERSTÜTZUNG

In der Luft befinden sich eine A10 "Warthog" sowie ein UH Tiger, diese können falls nötig über den Zugfunkkreis angefordert werden.

5. FÜHRUNGSUNTERSTÜTZUNG

Frequenzbelegung:

Zugkreis Fahrzeuge: 40.0 MHz
Zugkreis Infanterie: 45.0 MHz
A1/B1: 76.5 MHz
A2/B2: 70.8 MHz
A3/B3: 65.1 MHz
A4/B4: 60.3 MHz

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok