Operationsbefehl UebMan231915Baug18

230818

FEINDLAGE

Nach den schweren Kämpfen um die Ortschaft Valkesh sind beide Seiten (NATO und RACS) derzeit dabei, Ihre Kräfte zu sammeln. Durch die schweren Verluste musste die RACS ihre offensiven Tätigkeiten einstellen und wurde in die Defensive zurückgedrängt. Hierzu wurden verschiedene angeschlagene Teile der 2. mechanisierten Brigade und der 8. Infanteriebrigade zusammengeführt und bilden vor Ort temporäre gemischte Kampfverbände. Eine dieser Kampfgruppen verteidigt die Ortschaft Izvor (AZ). Aufgrund dieses Zusammenziehen verschiedener Einheiten verfügt der Feind im Gefechtsstreifen über eine große Anzahl verschiedener Fahrzeuge. Wir rechnen damit, das die Ortschaft von Kräften in Kompaniestärke verteidigt wird. Weitere Kräfte unbekannter Anzahl sichern das Vorfeld. Der Luftraum ist derzeit umkämpft.

EIGENE LAGE

Die Kräfte im Einsatzgebiet, vertreten durch die 2./391, sind wieder bei voller Einsatzstärke. Ausrüstung und Fahrzeuge sind im Verfügungsraum. Der Verfügungsraum befindet sich ca. 1 km nördlich des Gefechtsstreifens.

ZIVILE LAGE

Es sind keine Zivilisten vor Ort.

2. AUFTRAG

Unsere Aufgabe ist es, den Gefechtsstreifen zu betreten und das AZ zu sichern. Im AZ rechnen wir mit einer feindlichen FOB, die für spätere Operationen zu sichern ist.

3. DURCHFÜHRUNG

Es ist die sofortige Gefechts- und Abmarschbereitschaft herzustellen. Der Gefechtsstreifen ist aus Norden zu betreten. Das Gelände vor dem AZ ist durchzusichern, danach die Ortschaft. Nach dem sichern des AZ ist eine Verteidigung Richtung Süd und West einzurichten. Zur Unterstützung ziehen Jäger östlich sowie mechanisierte Einheiten der NATO westlich unserer Position auf unserer Höhe nach und unterstützen uns, falls sich die Gelegenheit ergibt. Dadurch ist die Flanke zu beiden Seiten als gesichert zu erachten.

4. EINSATZUNTERSTÜTZUNG

Aufgrund der anhaltend prekären Lage ist keine Unterstützung vorab planbar. OPz bemüht sich aber, kurzfristig Feuerunterstützung ranzuschaffen. Daher ist mit ständigen Meldungen diesbezüglich zu rechnen.

5. FÜHRUNGSUNTERSTÜTZUNG

Frequenzbelegung:
Zugkreis Fahrzeuge: 40.0 MHz
Zugkreis Infanterie: 45.0 MHz
A1/B1: 76.5 MHz
A2/B2: 70.8 MHz
A3/B3: 65.1 MHz
A4/B4: 60.3 MHz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok