Operationsbefehl UebMan061915Bmay18

Uebman 060518

1. LAGE

FEINDLAGE

Unbekannte Feindkräfte sind auf der türkischen Insel Bozcaada gelandet. Ihr genauer Aufenthaltsort, sowie Herkunft, als auch Truppenstärke ist unbekannt. Einige Zivilisten berichteten jedoch, dass der Feind mechnisierte Kräfte zur Verfügung hat.

EIGENE LAGE

Türkische Streitkräfte sind auf der gesamten Insel präsent. Sie haben absolute Lufthoheit, sind mechanisiert und motorisiert. Die türkischen Einheiten betreiben derzeit Aufklärung und Sicherung der militärischen Einrichtungen auf der Insel. Sie sind zahlenmäßig recht schwach und daher nicht auf ein Gefecht mit einem stärkeren Feind vorbereitet.
Die türkische Armee bat daher, um Verstärkung. Einzige zur Zeit zur Verfügung stehende Einheit ist die 2./ 391, welche nun nach Bozcaada in den Luftlandestützpunkt verlegt wurde und dort die türkischen Kräfte nach bestem Wissen und Gewissen unterstützen wird.

ZIVILE LAGE

Da zur Zeit die militärische Lage noch unklar ist, bleibt die Zivilbevölkerung vorerst vollständig auf der Insel und wird nicht evakuiert.

2. AUFTRAG

Die 2./ 391 soll die angegeben Checkpoints 1 bis 3 anlaufen und diese prüfen bzw. sichern. Bei Feindkontakt bzw. Feindaufklärung ist der Feind sofort zu bekämpfen und wenn möglich gefangen zu nehmen, um weitere Informationen zu gewinnen. Des Weiteren ist der Schutz der Zivilbevölkerung zu gewährleisten. Dies gilt allerdings nur bei Gefahr der Bevölkerung durch Einsatz von Militär.

3. DURCHFÜHRUNG

Es ist die sofortige Gefechts- und Abmarschbereitschaft herzustellen. Die Patrouille ist so schnell wie möglich zu beginnen und durchzuführen. Die geforderten Checkpoints werden der Reihe nach 1 bis 3 patrouilliert. Dabei steht es der Zugführung frei, welche Route genommen wird.
Checkpoint 1: Sicherung bzw. Prüfung des Kommunikations-Towers, Kontaktaufnahme zu Colonel Mahammad (Kontaktoffizier), welcher die Mission der 2./ 391 überwacht und bei Bedarf Verstärkung eigener Kräfte anfordert.
Checkpoint 2: Augenzeugen berichten, dass unbekannte Männer einige seltsame Gegenstände im Vorort von Merkez positioniert haben. Diese gilt es zu finden und zu prüfen. Es könnte sich dabei um IED's handeln, welche Entschärft werden müssen. Die genauen Positionen der Gegenstände sind allerdings unbekannt.
Checkpoint 3: Aufklärungsberichten nach, wurden feindliche Streitkräfte in der Nähe des Steinbruchs gesichtet. Es ist allerdings nicht bekannt in welcher Stärke und in welcher Bewaffnung. Den Steinbruch gilt es zu prüfen und bei Feindkontakt zu befreien.

4. EINSATZUNTERSTÜTZUNG

Anforderung türkischer Streitkräfte im Verfügungsraum durch Colonel Mahammad

5. FÜHRUNGSUNTERSTÜTZUNG

Frequenzbelegung:
OPZ/ Colonel Mahammad: 50.0 MHz
Zugkreis Fahrzeuge: 40.0 MHz
Zugkreis Infanterie: 45.0 MHz
A1/B1: 76.5 MHz
A2/B2: 70.8 MHz
A3/B3: 65.1 MHz
A4/B4: 60.3 MHz

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok