Operationsbefehl UebMan221915Amar18

220318

1. LAGE

FEINDLAGE

Feindliche Kräfte haben die Ortschaften Panagia (ZZ) sowie Feres (AZ) besetzt und halten diese, sowie den anliegenden Flugplatz, mit mechanisierten Kräften. Unser Angriff wird bereits erwartet, weswegen der Feind vermutlich Verteidigungsmaßnahmen eingeleitet hat. Wir gehen von Feind in Kompaniestärke, möglicherweise durch einen weiteren Zug Infanterie verstärkt, aus. Wir gehen davon aus, das der Feind im Gelände zwischen den Zielen nur minimal Kräfte hat, also Infanterie (vermutlich in kleineren Camps und Basen) und einige Fahrzeuge. Der Hauptteil der feindlichen Kräfte wird sich höchstwahrscheinlich in den Ortschaften konzentrieren. Diese sind aufzuspüren und zu bekämpfen. Mit Feindverstärkung aus Süd-Ost und Süd (vom Flugplatz) ist zu rechnen.

      

EIGENE LAGE

Die Kräfte im Einsatzgebiet, vertreten durch die 2./391, sind bei voller Einsatzstärke. Ausrüstung und Fahrzeuge sind im Verfügungsraum. Der Verfügungsraum befindet sich ca. zwei km Nördlich des Gefechtsstreifens.

ZIVILE LAGE

Der zugewiesene Raum ist frei von Zivilisten.

2. AUFTRAG

Unsere Aufgabe ist es, das ZZ und AZ zu sichern. Hierbei ist vor allem die rasche Überquerung des offenen Geländes zwischen den Zielen von großer Wichtigkeit.

3. DURCHFÜHRUNG

Es ist die sofortige Gefechts- und Abmarschbereitschaft herzustellen. Der Gefechtsstreifen ist aus Norden her zu betreten und die beiden Ortschaften zu sichern.  

4. EINSATZUNTERSTÜTZUNG

Steilfeuer verfügbar nach Absprache mit OPZ (Unterstützung kann von Zugführung oder von Ihm ernannte Führungskräfte angefordert werden).

5. FÜHRUNGSUNTERSTÜTZUNG

Frequenzbelegung:
Zugkreis Fahrzeuge: 40.0 MHz
Zugkreis Infanterie: 45.0 MHz
A1/B1: 76.5 MHz
A2/B2: 70.8 MHz
A3/B3: 65.1 MHz
A4/B4: 60.3 MHz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok