Operationsbefehl UebMan191915Bnov17

191117

1. LAGE

FEINDLAGE

Feindliche Kräfte in unbekannter Stärke halten drei wichtige Brücken besetzt, die für unseren weiteren Vormarsch von großer Wichtigkeit sind. Da der Feind diese Brücke auch nutzt, um Gegenangriffe zu organisieren, wird dieser vermutlich hartnäckigen Widerstand aufbieten. Wir rechnen mit Infanterie und gepanzerten Fahrzeugen, eventuell auch mit Feuerunterstützung aus dem Rückraum des Feindes. Den feindlichen Kräften gehen nach Wochenlangen Kämpfen die Kampfmittel aus. Es ist daher mit wenig bis keinen Minen zu rechnen.

EIGENE LAGE

Die Kräfte im Einsatzgebiet, vertreten durch die 2./391, sind bei voller Einsatzstärke. Ausrüstung und Fahrzeuge sind im Verfügungsraum. Der Verfügungsraum befindet sich ca. zwei km östlich des Gefechtsstreifens.

ZIVILE LAGE

Der zugewiesene Raum ist frei von Zivilisten.

2. AUFTRAG

Unsere Aufgabe ist es, die Brücken über den zugewiesen Gefechtsstreifen zu sichern und gegen jeden Gegenangriff zu halten. Es ist mit lokalen Gegenangriffen über die gesamte Breite des Gefechtsstreifens zu rechnen.

3. DURCHFÜHRUNG

Es ist die sofortige Gefechts- und Abmarschbereitschaft herzustellen.
Der Gefechtsstreifen ist aus Osten zu betreten und komplett durchzusichern. Sobald die Brücken gesichert wurden sind sofortige Verteidigungsmaßnahmen einzuleiten.

4. EINSATZUNTERSTÜTZUNG

Keine.

4. FÜHRUNGSUNTERSTÜTZUNG

Keine.