Operationsbefehl UebMan021915Bnov17

021171

1. LAGE

FEINDLAGE

Feindliche mechanisierte Kräfte die südliche Halbinsel in einer amphibischen Operation besetzt und bereiten das ausbrechen aus diesem Brückenkopf vor. Feind verfügt über gepanzerte Fahrzeuge und Infanterie in Kompaniestärke in unserem Gefechtsbereich.

EIGENE LAGE

Die Kräfte im Einsatzgebiet, vertreten durch die 2./391, sind bei voller Einsatzstärke. Ausrüstung und Fahrzeuge sind im Verfügungsraum. Der Verfügungsraum befindet sich ca. zwei km nördlich des Gefechtsstreifens. Eigene Einheiten (3./391 sowie 1./1) befinden sich östlich unseres Gefechtsbereichs und halten unsere höhe.. Wir bilden den Schwerpunkt.

ZIVILE LAGE

Der zugewiesene Raum ist frei von Zivilisten.

2. AUFTRAG

Unsere Aufgabe ist es, den Feind im Gefechtsstreifen zu binden und letztendlich zu werfen. Der Brückenkopf ist aufzulösen, bevor er sich weiter befestigt. Wir gehen nicht davon aus, das der Feind bereits große Verteidigungsmaßnahmen errichtet hat.

3. DURCHFÜHRUNG

Es ist die sofortige Gefechts- und Abmarschbereitschaft herzustellen.
Der Gefechtsstreifen ist aus Norden zu betreten und komplett durchzusichern. Sobald die Kirche gesichert wurde gilt der Brückenkopf als aufgelöst.

4. EINSATZUNTERSTÜTZUNG

Keine.