Ausfall des Panzers

 

Bei Ausfall des Schützenpanzers ULAN beurteilt der Panzerkommandant, ob

  • trotz der Beschädigung der Feuerkampf geführt werden kann bzw. ob dieser
  • nur noch fahrfähig ist oder
  • die Besatzung absitzen muss.

Bei jedem Ausfall hat der Panzerkommandant alle Maßnahmen zu setzen, um zu verhindern, dass der Schützenpanzer in Feindeshand fällt.

Der Panzerkommandant meldet dem Zugskommandanten den Ausfall möglichst mit dem Ausmaß des Schadens. Diese Meldung beinhaltet gegebenenfalls die Anzahl verwundeter Besatzungsmitglieder und das beabsichtigte weitere Verhalten.

Ist der Schützenpanzer kampffähig und erfordert es die Lage, hat der Panzerkommandant den Feuerkampf aufzunehmen bzw. so lange weiterzuführen bis der Schaden ohne unmittelbare Feindeinwirkung behoben werden kann.

Ist der Schützenpanzer jedoch nur noch fahrfähig und bietet die augenblickliche Stellung zu wenig Schutz, befiehlt der Panzerkommandant dem Panzerfahrer in die nächste Deckung zu fahren.

 

Copyright: TomNedry, CC BY

Zurück zum Inhaltsverzeichnis: Dienstvorschrift "Der Schützenpanzer" für die vPzGrenBrig37

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok