OPERATIONSBEFEHL UebMan181915Bsep16

 

Gefüb210816

1. LAGE

FEINDLAGE

Feindliche motorisierte Kräfte, verstärkt durch mechanisierte Teileinheiten haben im Norden das Kraftwerk (ZZ) und einen Vorort Kavalas (AZ) eingenommen und halten diesen derzeit in Erwartung unseres Angriffes aus Nord-Ost. Wir gehen von mindestens zwei feindlichen Zügen aus, die durch Fahrzeuge unterstützt werden. Es wurde auch mindestens ein Halbzug Panzer gesichtet. Ob dieser noch vor Ort ist, ist unbekannt.

Minenlage ist unbekannt, allerdings nicht unwahrscheinlich.
Zivilisten sind nach derzeitigem Stand nicht vor Ort.

EIGENE LAGE

Nördlich der Ablauflinie im Örtchen Negades befindet sich unser Verfügungsraum mit Material und Fahrzeugen.

2. AUFTRAG

Wir haben den Auftrag das Kraftwerk (ZZ) sowie den Vorort (AZ) zu nehmen und alle Gebäudegruppen im Gefechtsstreifen zu sichern. Einzelne grün markierte Gebäude sind zu ignorieren. Weiterhin müssen wir feindliche Verstärkung in Form von Gegenangriffen abwehren.

3. DURCHFÜHRUNG

Nach Herstellung der Gefechtsbereitschaft ist der Gefechtsstreifen aus Norden über die Küstenstraße zu betreten und zu sichern. Aufgrund des stark bebauten Geländes ist ein umsichtiges Vorgehen empfohlen. Auch ist jederzeit mit Angriffen über Geländekanten zu rechnen.

OPERATIONSBEFEHL UebMan111915Bsep16

UebMan111915Bsep16

1. LAGE

FEINDLAGE

Nachdem der Feind uns erfolgreich im Bereich Pavlovo verzögert und uns einige Verluste zugefügt hat, ist der eigene Angriff erst einmal zum Stehen gekommen. Die Hauptkräfte in Batallionstärke konnten weiter westlich verteilt lokalisiert werden. Dort wurde eine Verteidigungslinie SE Bor aufgeklärt und eine weitere Riegelstellung wird gerade im Bereich Drohzino aufgebaut.
Seit einigen Stunden gibt es in unserem Vorfeld keine Fühlung mehr zum Feind, unklar ist ob dieser sich auf eine Ausweichstellung zurückgezogen hat, oder sich für einen Gegenangriff sammelt. Seine vermutete Absicht wird es sein, mit allen Kräften den Bereich Zelenogorsk zu halten, da sich dort ein Feldlager befindet. Die letzte Aufklärung am späten Morgen erkannte mechanisierte Kräfte in doppelter Zugstärke im Stadtbereich. Für das Zwischengelände liegen keine Ergebnisse vor.

EIGENE LAGE

Nach der Landung weiter eigener Kräfte ist das Bataillon inzwischen vollständig gefechtsbereit und auf dem bereits gesicherten Geländeabschnitt in die Breite übergegangen um einen weiteren Angriff Richtung NW in voller Stärke durchzuführen. Die 3. und 4. Kompanie befinden sich rechterhand in den zugeteilten Verfügungsräumen und werden zeitgleich mit uns die Verteidigungslinie bei Bor angreifen.
Wir selbst haben uns südlich des genommenen Orts Pavlovo wieder auf Sollstärke gebracht und Reserven nachgeführt.

2. AUFTRAG

Unser Auftrag ist es als Spitze der Kompanie den Angriff gegen Zelenogorsk zu führen. Dazu muss erneut Fühlung zum Feind aufgenommen und seine momentane Position festgestellt werden. Vor dem Angriff auf die Stadt müssen noch der Osthof und das E-Werk gesichert werden. Im Anschluss gilt es, das Feldlager einzunehmen und danach den Stadtkern.
Nach Abschluss der Sicherung bauen wir eine Sicherung nach Nord- und Nordwest auf um die linke Flanke des Bataillons abzusichern. Die Absicherung nach Ost wird der 2. Zug übernehmen.

3. DURCHFÜHRUNG

Wir setzen weiter über den bereits genommenen Ort Pavlovo weiter nach Nord an. Anmarsch und Angriffsweg erfolgen nach Maßgabe des Zugführers 1. Zg.

OPERATIONSBEFEHL UebMan041915Bsep16

040916

Einsatzbefehl

Das PzGrenBtl 391 befindet sich bereits mehrere Monate im Einsatz in Reshman als Teil der internationalen RFOR (Reshman Force). Heute hat die 2./391 den Befehl, die typische Patrouillennroute über den östlichen Teil der Landeshauptstraße zu fahren. Hierbei sind bei den mit ZZ Markierungen angezeigten Ortschaften die örtliche Lage bei dem Dorfältesten anzufragen. Weiterhin halten Sie sich bereit, jederzeit weitere Befehle durch die Kompanieführung zu erhalten.

Sollte sich die lokale Bevölkerung als unkooperativ zeigen, lautet der Befehl die Ortschaft nach verdächtigem Material zu untersuchen. Ansonsten sind die Zivilisten in ruhe zu lassen, da wir die angespannte Lage nicht weiter eskalieren lassen möchten.

Wir rechnen wie immer mit Angriffen durch irreguläre Kräfte. Auch wenn die letzten Patrouillen sehr ruhig verlaufen sind müssen wir jederzeit auf Zwischenfällen vorbereitet sein. Im Westen berichten unsere US-Verbündeten über verstärkte Aktivitäten der irregulären Kräfte, mit dem wir auch zu rechnen haben. Auch im Süden, dem Verantwortungsbereich der Briten, gibt es verstärkt Angriffe und Zwischenfälle.

OPERATIONSBEFEHL UebMan281915Baug16

281915Baug16 2

1. LAGE

FEINDLAGE

Der Feind verfügt über eine befestigte Batterie entlang des Küstenstreifens bei Kamorovo. Diese besteht aus jeweils 4 Artilleriegeschützen und 4 FLAK-Stellungen. Des Weiteren befindet sich im Ortsbereich eine Feuerleit- und Kontrollstelle, die von abgesessenen Kräften in Zugstärke gesichert wird. Auch wurden vereinzelte leichtbewaffnete Helikopter im Angriffssektor gesichtet.
Die nächstgrößere Feindkonzentration befindet sich etwa 3 Kilometer nördlich in Zelenogorsk. Dort befindet sich eine Militärbasis mit mechanisiertem Feind in Kompaniestärke.
Laut eigenen Aufklärungsergebnissen befinden sich diese Kräfte in einem geringen Bereitschaftsgrad, sodass wir mit einer Alarmierungszeit von mindestens einer Stunde nach Gefechtsbeginn ausgehen.
Unklar ist, ob der Feind anschließend versuchen wird uns zurückzuschlagen oder unseren Angriff zu verzögern.

EIGENE LAGE

In der Nacht sind wir in Kompaniestärke als zweite Welle nach eigenen Fernspähkräften im Strandbereich östlich Kamorovo gelandet. Die Absicherung der Landezone wird durch die Vorauskräfte sichergestellt. Die Gefechtsbereitschaft sollte bis zum Morgengrauen hergestellt werden. Da derzeit noch kein Nachschub zur Verfügung steht, müssen wir mit dem vorhandenen Material auskommen.

2. AUFTRAG

Die 2./391 wird sich aufteilen und mit jeweils zwei Zügen nach Ost und West vorstoßen um einen Brückenkopf für Folgekräfte zu errichten. Unser Auftrag besteht darin, die Küstenstellung des Feindes zu nehmen und somit das Anlanden größerer Schiffe zu ermöglichen. Nach erfolgreichem Abschluss wenden wir uns weiter gen Nord und suchen die Fühlung zu den feindlichen Hauptkräften im Bereich Zelenogorsk.

3. DURCHFÜHRUNG

Nach Herstellen der Gefechtsbereitschaft greifen wir die Batterie an der Küste an. Da der Feind nicht mit uns rechnet haben wir das Überraschungsmoment und sollten dieses auch nutzen. Feindliche Anlagen müssen nicht zerstört werden, da sie später durch uns genutzt werden können.
In der zweiten Phase rücken wir nach Nord über ZZ 2 vor und versuchen den Brückenkopf flächenmäßig zu erweitern. Der Vormarsch erfolgt nach Ermessen der Führung vor Ort. Sollten wir bis zum AZ vorstoßen, so beziehen wir eine Riegelstellung in Richtung Zelenogorsk, um die Basis für weitere Angriffe zu schaffen.

OPERATIONSBEFEHL UebMan211915Baug16

Gefüb210816

1. LAGE

FEINDLAGE

Bei der letzten Operation konnten sämtliche Lager irregulärer Kräfte vernichtet werden. Die verbliebenen Einheiten haben sich beim Pobeda Damm gesammelt und in Verteidungsposition begeben. Entgegen der Erwartungen sind die Aufständischen nicht geflohen, was vermuten lässt, dass sie auf eine Verstärkung unbekannter Art warten.

EIGENE LAGE

Wir haben uns nördlich des Pobeda Damm formiert und sind bereit zum Vorstoß auf den Damm.

2. AUFTRAG

Der Zug rückt nach Süden vor und sichert den Damm. Sollten sich weitere Feinde von Süden nähern, rücken wir weiter vor bis der Gegner geworfen wurde oder sich zurückzieht.

3. DURCHFÜHRUNG

Wir setzen von Nordwest auf den Damm an. Dort befindet sich eine Waldschneise, die genügend Sicht bietet. Wenn der Damm gesichert ist, muss je nach Feindlage entsprechend vorgegangen werden. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass ein Vorrücken durch den mittleren Bereich des Gefechtsstreifens möglich ist. Hierbei sind auch kleinere Wälder zu durchqueren, bei denen die Infanterie eine Nahsicherung für die Fahrzeuge bilden sollte.

Die Operation gilt als erfolgreich, wenn keine weiteren Gegner nach Norden vorrücken.

Irish gambling website www.cbetting.co.uk Paddy Power super bonus.